Telefon

Follow Us

Moos von der Hauswand entfernen: Wie geht das?

Moos von Hauswand entfernen

Moos von der Hauswand entfernen: Wie geht das?

Ihre Fassade ist von Moos befallen und Sie möchten es entfernen? Dann hier sind Sie richtig, denn Sie erfahren in diesem Blogartikel mehr darüber, wie Sie Moos von Ihrer Hauswand beseitigen können und was Sie hierbei beachten sollten.

Von Zeit zu Zeit muss lästiges Moos von den Hauswänden entfernt werden, um ihnen wieder ein ansprechenderes Erscheinungsbild zu verleihen. Wenn Sie einen Moosbefall an Ihrer Fassade feststellen, sollten Sie zunächst der Ursache für den Befall auf den Grund gehen. Wenn die Ursache unklar ist, ist die Notwendigkeit einer baldigen Wiederholung der intensiven Reinigung höher. Eine häufige Ursache für einen Moosbefall ist Feuchtigkeit. Moos wächst vermehrt an kühlen und feuchten Stellen, was Fassaden, die sich tagsüber durch ihre nördliche Lage weitestgehend im Schatten befinden, besonders für einen Moosbefall begünstigt.

Des Weiteren kann Moos an der Fassade entstehen, wenn Dachüberstände fehlen, weil in diesem Fall das bei Regen vermehrte Wasser an die Fassade gelangt. Es ist zu bemerken, dass Fassaden, die nahe an Bäumen und Sträuchern liegen, gefährdeter für einen Moosbefall sind, da diese das Moos leicht auf die Hauswand bringen können. Außerdem sind auch Wände mit Wärmedämmverbundsystemen besonders anfällig dafür, da sie in der Regel nach dem Regen länger feucht bleiben. Selbst eine starke Verschmutzung der Fassade kann das Wachstum von Moos begünstigen.

Erste Anzeichen einer Moosbildung sind hellgrüne Verfärbungen, die im Laufe der Zeit allerdings immer dunkler werden. Sollte der Putz porös sein, man sollte sich dringend Gedanken über eine Sanierung machen, weil das Moos in diesem Fall nicht nur an der Oberfläche bleibt, sondern auch in die Ritzen eindringen kann. Auch bei einem geplanten Anstrich sollte die Hauswand von Moos befreit werden, um eine saubere und ebenmäßige Fläche zu gewährleisten.

Moos Fassadenreinigung

Damit der Moosbefall eingedämmt werden kann, sollten Sie die nachfolgenden Schritte beachten:

Verwendung von Geräten

Sehr einfach geht das Entfernen von Moos an der Fassade mit den richtigen Geräten, zum Beispiel mit einer Teleskoplanze. Strahlen Sie die Wand immer von oben beginnend nach unten hin ab, denn so fliegt das Moos nicht überall umher. Anschließend können Sie eventuell noch ein Algizid aufbringen, um eine Neubildung des Mooses zu verhindern.

Der Einsatz einer Teleskoplanze eignet sich besonders, wenn der Moosbefall noch nicht so sehr fortgeschritten ist. Die Reinigung funktioniert unkompliziert, indem die Wand abgespritzt wird und somit durch den Druck des an die Wand geworfenen Wassers von oben nach unten gereinigt wird.

Geräte wie Hochdruckreiniger eignen sich jedoch vor allem bei verputzten Fassaden nicht, da diese durch den Hochdruck bröckeln kann. Daher ist die Anwendung eines Hochdruckreinigers für verputze Hauswände nicht zu empfehlen. Die Benutzung eines Hochdruckreinigers ist also nur unter bestimmten Bedingungen und mit viel Vorsicht zu empfehlen.

Einsatz von Algizid

Zur Nachhandlung können Sie zur Entfernung des übrigen Mooses, das durch den Hochdruckreiniger nicht entfernt werden konnte, Algizid verwenden. Dies befreit nicht nur von Algen, sondern auch von Moos und entfernt darüber hinaus sogar Schimmel. Für eine erfolgreiche Anwendung des Algizids sollten Sie in folgender Reihenfolge vorgehen:

Zuerst werden die zu behandelnden Bereiche an der Hauswand mit etwas Wasser eingeweicht. Daraufhin erfolgt die Reinigung der betroffenen Stellen durch eine Bürste mit Nylon-Borsten. Erst nach einer gründlichen Reinigung mit der Bürste sollte das Algizid unter Beachtung der Anleitung auf der Verpackung aufgetragen werden und nach der vorgegebenen Einwirkzeit noch einmal mit der Bürste und klarem Wasser behandelt werden. Nach dieser intensiven Behandlung mit Algizid sollten keine Rückstände vom Moos mehr zu erkennen sein und gleichzeig wird eine Neubildung des Mooses verhindert.

Anwendung von Kaliumpermanganat

Durch die Oxidation von Kaliumpermanganat, einem Mittel zur Wunddesinfektion, stirbt das Moos ab und eignet sich daher hervorragend zur Entfernung von Moos. Sie erhalten es in der Apotheke. Zur korrekten Anwendung sollten Sie folgende Schritte beachten:

Zunächst sollten Sie in einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen und mit 500 g Speisestärke zu einem Brei vermischen. Der Topf sollte vom Herd genommen werden, wenn das Wasser kocht, und etwa 100 g Soda und 8 g Kaliumpermanganat sollen zu dem Brei hinzugefügt werden. Danach wird die Flüssigkeit unter ständigem Rühren aufgekocht.

Achten Sie darauf, die Menge an Kaliumpermanganat gering zu halten, da es sehr stark abfärben kann. Bei hellen Fassaden sollte das Gemisch daher vorsichtshalber ohne Kaliumpermanganat aufgetragen werden, aber ist dennoch sehr wirksam.

Nachdem Sie das Gemisch in ein dafür geeignetes Gefäß gefüllt haben, können sie damit die Hauswand abbürsten und mindestens vier Stunden einwirken lassen. Nachdem das Gemisch auf der Hauswand eingewirkt hat, können Sie mit einem Hochdruckreiniger die Hauswand absprühen. Wenn kein Hochdruckreiniger vorhanden ist, kann auch ein Gartenschlauch verwendet werden, bei dem der Strahl so hoch wie möglich eingestellt wird.

Hausmittel gegen Moos

Cola Moos Hauswand

Sollten Sie bei der Entfernung von Moos Hausmitteln nutzen wollen, dann gibt es auch hier wirkungsvolle Alternativen zur chemischen Keule. Allerdings sollten Sie bedenken, dass diese ebenfalls Nachteile mit sich bringen. Beispielsweise wird Cola als effektives Mittel gegen Moos an der Hauswand angesehen, weil sie Phosphorsäure enthält, die nicht nur das Moos abtötet, sondern sogar neuem Moosbefall entgegenwirkt. Doch durch die süße Flüssigkeit und deren klebrige Konsistenz ist es nicht empfehlenswert, sie auf großen Flächen anzuwenden, weil dadurch Ameisen und andere Insekten angelockt werden.

Als weiteres alternatives Hausmittel empfiehlt sich Schmierseife anzuwenden. Sie können das simple Hausmittel bedenkenlos verwenden, da es die Umwelt nicht schädigt. Für die Anwendung an der Hauswand benötigen Sie eine Schmierseifenlauge. Lösen Sie fünf Esslöffel Schmierseifenpaste oder flüssige Schmierseife in zehn Litern lauwarmem Wasser auf und verteilen Sie die Lauge anschließend auf den zu behandelnden Stellen auf der Hauswand. Danach können Sie das Moos mit einer Wurzelbürste oder einem Schrubber abbürsten. Nun können Sie die Moosreste mit klarem Wasser und einer Bürste entfernen. Zum Schluss wird die zuvor behandelte Stelle ein letztes Mal mit klarem Wasser abgespült.

Eine letzte Methode aus der Kategorie der Hausmittel ist die Verwendung von Essig. Obwohl Moos sich mit Essig sehr effektiv entfernen lässt, ist von der Verwendung abzuraten. Durch die ätzende Wirkung von Essig kann die Umwelt angegriffen werden. Daher sollte es nicht zur Bekämpfung von Moos angewendet werden, obgleich es sich hierbei um ein Hausmittel handelt.

Fazit

Wenn Sie das Moos von ihrer Fassade entfernen wollen, kann dies mit vier unterschiedlichen Methoden erfolgen, die teilweise aufeinander aufbauen. Der erste und einfachste Schritt ist der Einsatz einer Teleskoplanze. Bei der zweiten Methode kommt Algizid zum Einsatz, das sogar Schimmel beseitigt und einfach durch eine Bürste mit Nylon-Borsten aufgetragen werden kann. Die dritte Methode besteht aus einem Gemisch mit Speisestärke, Soda und Kaliumpermanganat, das auf die Hauswand aufgetragen wird.

Wenn Sie eine helle Hauswand haben, sollte bei diesem Gemisch auf Kaliumpermanganat verzichtet werden, da es stark abfärbt. Die Mischung ist selbst ohne Kaliumpermanganat sehr wirksam. Schließlich kann das Gemisch nach einer Einwirkzeit von mindestens vier Stunden mit dem Hochdruckreiniger abgesprüht werden.

Der vierte alternative Tipp gegen den Befall von Moos an der Hauswand ist der Einsatz von Hausmitteln, wie z.B. Cola. Durch die Behandlung der Hauswand mit Cola wird nicht nur das Moos entfernt, sondern auch der Bildung von neuem Moos entgegenwirkt. Allerdings können durch diese Maßnahme zur Bekämpfung von Moos Ameisen und andere Insekten angelockt werden, weshalb sich der Einsatz von Schmierseife als weitere Option anbieten würde. Der Einsatz von Essig, der als sehr effektiv und vorbeugend gilt ist nicht empfehlenswert, da bei dieser Variante der Moosbekämpfung die Umwelt zu sehr in Mitleidenschaft gezogen wird. Wie Sie den richtigen Fassadenreiniger finden und viele weitere Tipps zur Fassadenreinigung finden Sie in unserem Blog.