Telefon

Follow Us

Arten der Hausverkleidungen: Stabilität, Pflege, Reinigung

Klinker Fassade

Arten der Hausverkleidungen: Stabilität, Pflege, Reinigung

Hausverkleidungen: Welche Arten gibt es überhaupt?

Planen Sie aktuell den Bau eines Hauses? Oder leben Sie bereits in einem Haus – oder einer Wohnung – und wollen sich einfach über verschiedene Hausverkleidungen informieren? Dann sind Sie hier genau richtig. Hausverkleidungen gibt es wie Sand am Meer. Deswegen verschaffen wir Ihnen hier einen kleinen Überblick über die verschiedenen Arten der Hausverkleidungen.

Früher oder später benötigen die meisten Verkleidungen ein wenig Pflege und Reinigung. Besonders bei Putzfassaden, Klinkerfassaden, Verblendern, Backsteinen sowie Metall- und Aluminiumfassaden sind wir dafür Ihr richtiger Ansprechpartner.

Hier ein kurzer Überblick über die Hausverkleidungen, die wir Ihnen vorstellen werden:

• Putzfassaden
• Klinkerfassaden
• Fassadenpaneele

Wenn Sie über die Reinigung der anderen Arten von Fassaden erfahren möchten, hier geht es zu den Artikeln über Glasfassaden und Blechfassaden.

Die Putzfassade – der beliebte Klassiker

Putzfassaden zählen zu den beliebtesten Hausverkleidungen in Deutschland. Sie sind im Vergleich zu anderen Verkleidungen kostengünstig. Ihre Außenputzfassade benötigt in der Regel jedoch alle 10 Jahre eine Renovierung – oder zumindest eine Reinigung. Dies hängt auch davon ab, welchen Umwelteinflüssen die Fassade ausgesetzt und zu welcher Wetterseite sie ausgerichtet ist. Für die Reinigung sind Sie bei uns an genau der richtigen Adresse. Im Laufe der Zeit und durch die Witterungseinflüsse kann es nämlich zu Algen- und Pilzbefällen an Ihrer Fassade kommen. Wie die Algenbildung entsteht, können Sie genauer in unserem Artikel „Warum entstehen Algen an Ihrer Fassade?“ nachlesen.

Außenputz wird häufig in Verbindung mit einem WDV-System (Wärmedämm-Verbundsystem) verwendet. Das WDV-System wird für die Dämmung von äußeren Gebäudewänden genutzt und besteht meist aus Hartschaum und Styropor. Damit die Stabilität gewährleistet wird, trägt man über die Dämmung eine Armierung auf, auf die dann der Außenputz aufgetragen wird.

Die Putzfassade soll vor allem Witterungsschutz, Dampfdurchlässigkeit und die Absorption von Feuchtigkeit gewährleisten. Man unterscheidet beim Außenputz zwischen zwei verschiedenen Arten: mineralischen Putz und pastösen Putz. Zu Letzterem zählen auch Silikat-, Silikonharz und Kunstharzputze.

Mineralischer Putz, der als Bindemittel Zement oder Kalk verwendet, besteht aus Kalkstein, Marmor, Sand und Quarz. Er ist wasserdurchlässig und diffusionsoffen. Besonders wasserabweisend und wetterfest sind Silikonharzputze. Kunstharzputze sind besonders beständig sowie wasserabweisend und zeichnen sich durch ihre Elastizität aus. Silikatputze verwenden als Bindemittel Dispersion und Kaliwasserglas. Sie sind diffusionsoffen, wasserabweisend und wetterbeständig.

Aufgetragen wird Außenputz in zwei Schichten: dem mineralischen Unterputz und dem mineralischen oder pastösen Oberputz. Beide müssen aufeinander angepasst werden. Wir bieten Ihnen eine Reinigung für jede Art von Außenputz an. Wie wir Ihre Fassade wieder in neuem Glanz erstrahlen lassen, erfahren Sie unter der Kategorie Fassadenreinigung.

Die Klinkerfassade – Witterungsbeständig und langlebig 

Als Nächstes stellen wir Ihnen die Klinkerfassaden vor. Meist stellen jene den äußersten Teil einer doppellagigen Wandkonstruktion dar. Sie gelten als äußerst langlebig, robust, stabil und pflegeleicht. Sie bieten Schutz vor allen Arten von Witterung – Schnee, Starkregen, Wind, etc. – und halten Hitze und Kälte gleichermaßen draußen. Zudem leisten Klinkerfassaden guten Schallschutz. Man unterscheidet drei verschiedene Varianten der Klinkerfassaden: Klinker, Verblender und Backsteine.

Klinker

Klinker sind Ziegelsteine, die so gebrannt wurden, dass sich ihre Poren verschließen. Dadurch kann sich wenig Schmutz an der Oberfläche halten und die Hausverkleidung muss kaum gereinigt werden.

Verblender

Das von außen sichtbare Mauerwerk wird als Verblendmauerwerk bezeichnet. Für den Bau dieses Mauerwerks verwendet man die sogenannten Verblender. Sie bestehen aus Tonbaustoffen wie Beton- oder Naturstein, Ziegeln oder Klinker. Ihnen liegen die Charakteristika zugrunde, dass sie eine hohe Rohdichte sowie eine hohe Langlebigkeit aufweisen. Außerdem sind sie alle witterungsbeständig.

Klinker bestehen aus reinen Rohstoffen, die in der Natur vorkommen – wie Schamott, Feldspäten und weiß-rot brennenden Tonmaterialien. Ihre Farbe kann durch Zugabe natürlicher Produkte geändert werden, so entsteht ein einzigartiger Charakter.

Backsteine

Backsteine stellen eine beliebte Form der Hausverkleidung dar. Sie bestehen aus gebranntem Ton und bringen schalldämmende, diffusionsoffen Eigenschaften mit sich. Zudem weisen sie eine geringe Wärmeleitfähigkeit auf. Auch sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie langlebig und schmutzresistent sind.

Fassadenpaneele – optische Aufwertung mit langer Lebensdauer

Fassadenpaneele bieten Ihrer Fassaden den optionalen Schutz, denn sie wirken wie eine Schutzhülle. Sie werten das äußere Erscheinungsbild Ihrer Immobilie auf und bringen Eigenschaften wie Feuerfestigkeit, Witterungsbeständigkeit und eine hohe Lebensdauer mit sich. Materialtechnisch stehen Ihnen bei der Wahl ihrer Verkleidung verschiedene Produkte zur Verfügung. Sie können unter anderem zwischen Aluminium-, Metall-, Kunststoff- oder Faserzementplatten wählen.

Fassadenpaneele aus Aluminium

Diese Art der Hausverkleidung bietet neben verschiedenen optischen Varianten vor allem Witterungsbeständigkeit und starke Dämmeigenschaften. Paneele aus Aluminium sind besonders haltbar und langlebig. Besondere Profilformen sorgen dafür, dass sie eine verstärkte Stabilität haben. Sie sind meistens Teil einer dreischichtigen Konstruktion: Zunächst liegt eine Dämmung direkt am Mauerwerk, darauf folgt eine Lüftungszone, die Feuchtigkeit abführt. Die Aluminiumoberfläche bildet die letzte und schützende Schicht. Meistens ist die Aluminiumschicht zusätzlich beschichtet, um die Oberfläche noch unempfindlicher zu machen. Die besondere Oberfläche der Paneele hat auch zur Folge, dass sie wenig schmutzempfindlich sind, und selten gepflegt oder gar ersetzt werden müssen.

Fassadenpaneele aus Metall

Diese Art der Verkleidung bietet pflegeleichten Schutz vor äußeren Einflüssen. Durch die spezielle Oberflächenstruktur kann sich kaum Schmutz an den Paneelen anlagern. Das hat zur Folge, dass diese Verkleidung kaum Instand gehalten werden muss, und selten Pflege benötigt. Die Montage der Metall-Paneele ist recht einfach und garantiert eine hohe Stabilität. Es muss nur darauf geachtet werden, dass das verwendete Metall rostfrei ist. Ansonsten müssen Sie sich um nichts weiter kümmern.

Fassadenpaneele aus Faserzement

Paneele aus Faserzement haben sich über die Zeit als besonders stabil und robust erwiesen. Portlandzement, Quarzsand und pflanzliche Zellulose werden vermischt, und bilden so den Faserzement. Dieser wird nach Verarbeitung beschichtet und wird somit wasserundurchlässig.

Viele Hausverkleidungen, ein Überblick 

Es gibt also verschiedene Arten von Hausverkleidungen, wie den klassischen Außenputz, Klinkerfassaden oder Fassadenpaneele aus verschiedenen Materialien. Wir sind Ihr Ansprechpartner, wenn es um die Pflege und Reinigung Ihrer Fassade geht. Wir bieten Ihnen unseren Service für alle Arten von Außenputz, für Klinkerfassaden und für beschichtete und unbeschichtete Metall- und Aluminiumfassaden an.